Kurzbeschreibung Ölbergkapelle in Waldmünchen

Wer den Ölberg im Nordwesten der Stadt emporsteigt, wird mit einem umfassenden Rundblick auf Waldmünchen belohnt.

Seit altersher hat auf diesem Aussichtspunkt ein Kreuz gestanden, später wird von einer Holzkapelle berichtet, zu der ein Kreuzweg hinauf führte.

Das jetzige Ölbergkirchlein wurde 1830 errichtet. Das Altarkreuz stammt noch aus der früheren Holzkapelle.

Ein Glasgemälde zeigt in leuchtenden Farben Christus in seinem Angstschweiß am Ölberg.
Der ausgezeichnete Kreuzweg in Hinterglasmalerei wurde 1979 von Edeltraud Landgraf nach alten Motiven gestaltet.