Die Ministranten

Oberministranten:

 Kussinger Sarah, Rötzer Theo

Über 50 Ministranten und Ministrantinnen tun in unserer Pfarrei St. Stephan Dienst am Altar. Neben den Minis der Stadtpfarrkirche finden sich auch in den Dörfern Höll und Unterhütte fleißige Ministranten.


Das Leitungsteam besteht aus Stadtpfarrer Wolfgang Häupl, den Oberministranten und dem Pastoralreferenten Martin Kowalski.

Aber ein Ministrant in Waldmüchen zu sein, bedeutet nicht nur sonntäglich und bei Festen zu ministrieren; Es sind noch weit mehr Aktivitäten, so wie Entlohnungen über das ganze Jahr geboten!

 

Zu ihnen gehören:

  • Das alljährige Zeltlager zu Beginn der Sommerferien, das bei allen Ministranten und Ministrantinnen sehr beliebt und geschätzt ist.
  • Das „Ratschen" am Karfreitag und Karsamstag am Marktplatz, so wie auch auf dem Kirchturm.
  • Die jährliche Sternsinger-Aktion, bei der sehr viele Spenden gesammelt werden.
  • Die Teilnahme am Ministrantenturnier und die abschließende Weihnachtsfeier, bei der jeder Ministrant ein kleines Geschenk erhält.

 
Falls du Interesse hast, schau doch einfach mal nach der Messe in der Sakristei vorbei oder ruf' bei Stadtpfarrer Wolfgang Häupl an (Tel. 09972 1326) an.


Minstranten spielten Fußball

Unsere Minis sind nicht nur im Gottesdienst oder als Sternsinger aktiv, sondern können auch noch Fußballspielen. Beim Hallenturnier der Region Cham-Schwandorf belegten die jüngeren Minis (Junioren) den 6. Platz von acht Mannschaften. Die älteren (Senioren) Minis um Kapitän und Oberministrant Theo Rötzer schafften sogar den Sprung aufs „Stockerl“. Sie kamen am Ende auf den 3. Platz und durften einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Informationen zur Firmung

Am Mittwoch, 12.2., beginnt der Firmelternabend für die Pfarreiengemeinschaft Waldmünchen-Ast bereits um 19.30 Uhr im Gaubaldhaus, nicht wie fälschlicherweise in Pfarrblatt und Presse angegeben um 20 Uhr. Eingeladen dazu sind alle Eltern und auch Paten. Mitzubringen ist der Firmfahrplan, Teil 2 (Februar bis Juli 2020). Von jedem Firmling aus Ast und Waldmünchen sollte möglichst ein Erziehungsberechtigter und/oder Pate anwesend sein.