Marianische Männer-Kongregation (MMC)

" Wer nicht um seine Herkunft weiß, hat auch keine Zukunft ".

 
Die MMC gehen zurück in die Zeit der Gegenreformation und auf den Orden des hl. Ignatius von Loyola. So entstanden schon 1592 an der Universität in Ingolstadt und 1610 in Straubing, Altötting, Landshut, Augsburg, Freising Kongregationen.

In Waldmünchen konnte die MMC am 19. Januar 2007 sein 95 jähriges Bestehen feiern. Zurzeit hat sie 105 Mitglieder.

Ziele - Mut zum Christsein

  • Jede Zeit braucht mutige Männer und Frauen, die durch ihre Lebensführung sich zur Kirche Jesu Christi bekennen.
  • Die Würde des Menschen ist zu achten und zu verteidigen
  • Der Sodale tritt ein für die Erhaltung allen Lebens
  • Der Sodale fühlt sich eingebunden in die Gemeinschaft der Kirche
  • Der Sodale setzt sich ein für die christlichen Grundwerte
  • Der Weg des Sodalen: " Durch Maria zu Jesus Christus"

Kontaktaufnahme über:

Obmann:

Thomas Wabrowetz

Kontaktadresse: Katholisches Pfarramt, Frankstraße 1, 93449 Waldmünchen

                           Telefon: 09972-1326

Programm 2020

 

15.03.2020     Einkehrtag für Männer im Exerzitienhaus Cham

22.03.2020     Einkehrtag für Männer im Exerzitienhaus Cham

04.04.2020     Beichtgelegenheit und Gottesdienst in der Pfarrkirche, anschl. Konvent im Gaubaldhaus

05.04.2020     Kreuzwegandacht in der Pfarrkirche St. Stephan

09.04.2020     Gründonnerstag: Stille Anbetung in der Pfarrkirche

30.04.2020     70 Jahre Maria Rosenöd - Lichterprozession,Andacht

01.05.2020     70 Jahre Maria Rosenöd - Jubiläumsfeier

17.05.2020     Hauptfest in Cham

11.06.2020     Tageswallfahrt ins Altmühltal - Kloster Plankstetten

18.06.2020     Tageswallfahrt nach Eichstätt - Bettbrunn

01.07.2020     Tag der Ewigen Anbetung in der Pfarrkirche

06.09.2020     Wallfahrt nach Maria Rosenöd 

20.09.2020     38.Männerwallfahrt in Neukirchen Hl. Blut

25.09.2020 - 27.09.2020     Herbstwallfahrt: Speyer-Bingen-Heidelberg

30.10.2020     Tag der Ewigen Anbetung in der Pfarrkirche

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte aus der Sodalen-Post, aus dem Pfarrblatt oder aus der Presse.