Katholische Landjugendbewegung (KLJB)

Leitsätze

  • In der KLJB versuchen junge Menschen miteinander das rechte Verhältnis zu sich selbst, ihren Mitmenschen und zu Gott zu finden.
  • Die KLJB pflegt das offene Gespräch und die gemeinsame Aktion. Der junge Mensch übt sich, die Gemeinschaft mit zutragen und erfährt so die Freude und die Mühe des eigenen und gemeinsamen Handelns.
  • Die KLJB versteht sich als Gemeinschaft innerhalb der kirchlichen Gemeinde auf dem Land. Sie arbeitet verantwortlich mit an der Gestaltung des Lebens aus dem Geiste des Evangeliums.
  • Die KLJB beteiligt sich an der Entwicklung des Landes an der Gesellschaft. Ein besonderes Anliegen dabei ist die internationale Solidarität

 

Ziele

  • Ausgangspunkt der KLJB-Arbeit ist der junge Mensch und seine konkrete Situation.
  • Zielpunkt der KLJB-Arbeit ist das erfülte Menschsein. Erfülltes Menschsein verwirklicht sich durch die Mitarbeit am Reich Gottes in der Nachfolge Christi.
  • Orientierung für die KLJB-Arbeit ist das Wort und das Wirken Jesu Christi, das von der Kirche geglaubt und verkündet wird.
  • Mittel der KLJB-Arbeit ist die Gemeinschaft innerhalb der Gruppen und der Gruppen untereinander.
  • Voraussetzungen für die KLJB-Arbeit sind das gegenseitige Sich-Annehmen, Offenheit, partnerschaftliches Verhalten und Vertrauen.
  • Arbeitsfelder der KLJB sind die Familie, Schule, Arbeitsplatz, Freizeit, Dorf, Gemeinde, Pfarrgemeinde, Gesellschaft und internationale Arbeit.

 

KLJB Waldmünchen

  • Die KLJB Waldmünchen trifft sich jeden Freitag Abend im Jugendheim in der Frankstrasse 1
  • Vierteljährlich erarbeitet die Vorstandschaft ein Programm für die Zusammenkünfte.
  • Die Vorstandschaft wird unterstützt durch den Pastoralreferenten.

 

Unsere Vorstandschaft 2019 - 2020

1. Vorstände:

Tanja Opitz

Matthias Heimann 

 

2. Vorstände:

Florian Malterer

Sarah Kussinger

 

Kassier:

Lisa Koch

 

Schriftführerin:

Maria Kornitzky 

Nora Dirscherl (Stellv.)

 

Kassenprüfer:

Vanessa Kinach

Anna-Lena Roßmann

 

Beisitzer:

Moritz Malterer

Stefan Schmid

Theresa Weingärtner

Tobias Kinach

Fiona Vogel

Jasmin Bierl 

 

Pastoralreferent:

Martin Kowalski

 

Kontakt:

Katholisches Pfarramt, Frankstraße 1, 93449 Waldmünchen 

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Wegen der geltenden Sicherheitsbestimmungen zum Schutz vor einer Ansteckung durch das Corona-Virus entfallen bis auf Weiteres sämtliche Gruppenstunden und Aktionen der KLJB.

Auch die monatliche Teenie-Gruppenstunde "U14-hour" findet nicht statt; 

die Jugendräume im Gaubaldhaus können zur Zeit nicht genutzt werden. Wann das Gruppenleben wieder anläuft, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Wir wünschen in dieser schwierigen Zeit allen Pfarrjugendlichen und ihren Familien vor allem Gesundheit! 

KLJB renoviert Jugendheim

Die Waldmünchener Landjugend nutzt die Corona-Zwangspause für eine umfassende Renovierung ihrer Jugendräume, weil ein normaler Gruppenstundenbetrieb zur Zeit nicht möglich ist. Dabei kratzen die Jugendlichen die alte Farbe von den Wänden, schleifen Fenster ab und konstruieren eine neue Holzdecke im Kickerraum. Eine gebrauchte Leinwand für Filmvorführungen wurde aufgetrieben und an der Decke angebracht, so dass jetzt sogar das KLJB-Logo an der bisher weißen Wand aufgemalt werden konnte. Bis Weihnachten soll alles fertig sein und die Wände in den Räumen und Gängen neu gestrichen sein. Auch die Küchenzeile wird einer Frischzellenkur unterworfen. Besonders freuen sich die KLJBler über neue Innentüren, die die Kirchenstiftung mit Stadtpfarrer Häupl und Kirchenpfleger Walter Urban an der Spitze versprochen hat. Damit die Jugendlichen genug Kraft für die manchmal schweißtreibenden Arbeiten haben, versorgt Pastoralreferent Martin Kowalski die jungen Handwerker immer wieder mit einer kräftigenden Brotzeit. Laut Vorstand Matthias Heimann soll es irgendwann auch eine Einweihungsparty geben – nach Corona.

Jahreshauptversammlung der Kath. Landjugendbewegung

Die KLJB Waldmünchen hielt am vergangenen Samstag im Saal des Gaubaldhauses ihre Jahresversammlung ab. Auf dem Programm standen unter anderem Jahresrückblick, Kassenbericht und Neuwahlen zur Vorstandschaft sowie ein Ausblick auf das neue Gruppenjahr.

Als Vertreter der amtierenden Vorstandschaft begrüßte Florian Malterer zu Beginn der Versammlung die Mitglieder der Ortsgruppe, Stadtpfarrer Wolfgang Häupl, den neuen Pfarrvikar Pater Anish Jacob und Pastoralreferent Martin Kowalski. Letzterer erinnerte in seinem „Geistlichen Impuls“ an das vergangene Gruppenjahr, das als „Corona-Jahr“ in die Geschichte auch der KLJB eingehen werde. Kowalski war den Jugendlichen sehr dankbar, dass sie in dieser schwierigen Zeit der Kontaktbeschränkungen zusammengehalten haben sei. Sie hätten sich sogar sozial engagiert in der Aktion „Einkaufshilfe“ des Tourismusbüros. Als es wieder möglich war, sich wenigstens zu Arbeitseinsätzen im Jugendheim zu treffen, gingen die KLJBler die schon lange geplante Renovierung der Jugendräume an.  Den Jugendlichen vorgestellt hat sich der neue Pfarrvikar Pater Anish Jacob. Er stamme aus Indien und werde immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Jugendlichen haben, versprach der Geistliche. Nach dem Gedenken für die bereits verstorbenen KLJB-Mitglieder Sebastian Richter und Kathrin Bücherl zeigte Theresa Weingärtner in einer Power-Point-Präsentation die verbliebenen Aktivitäten der Jugendgruppe im vergangenen Jahr, zum Beispiel die Winterparty und die immer noch laufende Renovierung der Jugendräume. Die Pfarrjugend engagierte sich aber auch wieder beim Eine-Welt-Warenverkauf am Weltmissionssonntag im vergangenen Oktober. Dass sich die KLJB auch ins religiöse Leben der Pfarrei St. Stephan einbringt, zeigten Bilder von der traditionellen Jugendmesse am Christkönigsonntag, die die Landjugend jedes Jahr mitgestaltet.

Die Neuwahlen für die Vorstandsperiode 2020/22 brachten folgendes Ergebnis:

Gewählt wurden als vier gleichberechtigte Vorstände Florian Malterer, Matthias Heimann, Tanja Opitz und Nora Dirscherl sowie Lisa Koch (Kassiererin), Maria Kornitzky (Schriftführerin), Vanessa Kinach und Anna-Lena Roßmann (Kassenprüferinnen). Stefan Schmied, Maxi Lampatzer, Conny Ulschmid, Maja Wagner, Larissa Lintl und Theresa Weingärtner (alle Beisitzer) vervollständigen die neugewählte Vorstandschaft. Die aus einem Wahlamt ausgeschiedene Sarah Kussinger soll neben ihrer Tätigkeit als Oberministrantin ebenfalls weiterhin in die KLJB-Vorstandsarbeit eingebunden werden. Anschließend dankte Pastoralreferent Kowalski den aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen Mitgliedern für ihre Arbeit und überreichte ein kleines Glaskreuz als Zeichen der Anerkennung.

Dass die KLJB weiterhin gut zusammenhalte und sich in der Pfarrei engagiere, das wünschte auch Stadtpfarrer Wolfgang Häupl in seinem abschließenden Grußwort. Die traditionelle Brotzeit beim gemütlichen „Zusammenstehen“ musste heuer leider ausfallen.

Das Bild zeigt die neue Vorstandschaft im „Corona-Look“.