Die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 8.12.2020 sieht für Gottesdienste folgendes vor:

 

- Zwischen Personen, die nicht demselben Hausstand angehören, ist ein Minstestabstand von 1,5 m zu wahren.

- Die Verwendung einer einfachen Mund-Nasen-Bedeckung ist für die Gottesdienstteilnehmer verpflichtend, auch wenn sie am Platz sind.

- Der Gemeindegesang im Gottesdienst ist untersagt.

 

Auch wenn diese Einschränkungen die Feier der Gottesdienste einschränken, ist das Positive, dass wir die Gottesdienste - anders als im ersten Lockdown - öffentlich und in Gemeinschaft feiern können. Dies bedeutet: Wir können zusammenkommen, um Gott unser Lob und unsere Bitten zu bringen, in der Gemeinschaft der Glaubenden sein Wort zu hören und sein Sakrament und seinen Segen zu empfangen. 

 

Anmeldepflicht bei Beerdigungen

Aus gegebenen Anlass und wegen der staatlich vorgegebenen Höchstgrenze von einhundert Teilnehmern werden alle, die einen Beerdigungsgottesdienst in St. Stephan besuchen wollen, dringend gebeten, sich zu den üblichen Pfarrbürozeiten im Pfarramt unter 09972-1326 namentlich anzumelden, außer die Trauergäste haben sich bereits bei der Trauerfamilie für den Besuch des Requiems angemeldet.

 

 Die Anmeldepflicht gilt auch für die Gottesdienste am Samstag und Sonntag.

 

 

Pfarrbüro Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 9.00 Uhr - 11.30 Uhr und zusätzlich am

Donnerstag von 14.30 Uhr - 17.00 Uhr 


Stadtpfarrkirche St. Stephan, Waldmünchen


Samstag
19:00 Uhr Vorabendeucharistiefeier / Sommerzeit

17.00 Uhr Vorabendeucharistiefeier / Winterzeit 

 

Sonntag
08:30 Uhr Eucharistiefeier
10:30 Uhr Eucharistiefeier

 



Herz-Jesu-Kirche, Kuratbenefizium Herzogau in Unterhütte


Sonntag

08:00 Uhr Eucharistiefeier



St. Anna und St. Sebastian Kirche, Kuratbenefizium Herzogau


Sonntag

09:30 Uhr Eucharistiefeier

 





 


Hauskapelle - BRK Seniorenheim, Waldmünchen


Donnerstag

09:00 Uhr Eucharistiefeier

 

(Änderungen vorbehalten - bitte immer den aktuellen Pfarrbrief beachten)