Der kleine „borstige" Punkt

Eines Tages kam ein Professor in den Vorlesungssaal und verteilte einen unangekündigten Test an seine Studenten. Er händigte das Aufgabenblatt aus, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er die Studenten auf, die Seite umzudrehen und zu beginnen. Zur Überraschung aller gab es keine Fragen, nur einen kleinen borstigen Punkt in der Mitte der Seite. Nun erklärte der Professor folgendes: „Ich möchte Sie bitten aufzuschreiben, was Sie sehen."

Die Studenten waren verwirrt, widmeten sich jedoch gleich der Aufgabe. Am Ende der Stunde sammelte der Professor alle Antworten ein und begann, sie laut vorzulesen.

Alle Schüler ohne Ausnahme hatten den kleinen borstigen Punkt beschrieben: seine Lage und Position auf dem Blatt, seine Form, seinen Durchmesser, sein Größenverhältnis, das Aussehen und die Anzahl seiner Borsten.

Der Professor lächelte und sagte: „Es gibt viel, was Sie über den Punkt geschrieben haben. Doch niemand hat etwas über den weißen Teil des Papiers geschrieben. Jeder konzentrierte sich auf den kleinen Punkt. Das Gleiche geschieht in unserem Leben. Wir haben ein weißes Papier erhalten, um es zu füllen: mit Erinnerungen, schönen Momenten und Erfahrungen. Seit über zwei Jahrem haben wir alle einen kleinen borstigen Punkt im Fokus, einen Punkt, der nicht nur ein Punkt ist, ein Punkt, der zwar winzig klein, dessen Tragweite jedoch riesengroß ist. Doch trotz seiner Tragweite und der damit verbundenen Sorgen und Probleme sollten wir uns nicht nur auf den Punkt konzentrieren, sondern auch auf unser Leben schauen. Denn auch MIT dem kleinen borstigen Punkt und den damit einhergehenden Beschränkungen, die uns und unsere Mitmenschen schützen sollen, ist das Leben lebenswert. Unser Leben ist ein Geschenk, das wir mit Liebe und Sorgfalt hüten sollten - jetzt sogar ganz besonders.

Auch mit dem borstigen Punkt in der Mitte haben wir unsere Familie, unsere Freunde, unser Zuhause, erneuert sich die Natur jedes Jahr und sogar jeden Tag. Auch wenn wir unser Leben im Moment nicht so leben können wie gewohnt, gibt es täglich kleine Wunder. Wir müssen nur hinschauen.

Autor unbekannt